Zucht und Haltung von Agaporniden

Fütterung

Fütterung meiner Agaporniden

 

Fütterung meiner Agaporniden

Fütterung meiner Agaporniden. Die Futtermischung die meine Agaporniden bekommen wird täglich frisch zubereitet. Der hier abgebildete Löwenzahn wird je nach Saison durch andere Kräuter, Gemüse oder Salate ersetzt.

Bestandteile der Mischung:
Mischung
 Nackthafer  Taubenfutter gegwollen
Nackthafer, Getreide mit hohem Stellenwert in der vollwertigen Ernährung. Taubenfuttermischung: betsteht aus Dari, Weizen, Kardisaat, Wicken, Linsen, Sorghum, Katjang, Paddyreis und Buchweizen.
Negersaat Leinsamen
 Negersaat, ölhaltige Saat mit hohem Fettgehalt. Leinsamen haben eine hohe Konzentration an
Omega-3-Fettsäuren.
 Karotten  Petersilie / Oregano Mischung
Karotten haben vorwiegend α- und β-Carotin, sowie Provitamin A. Petersilie / Oregano Mischung getrocknet
Petrsilie: Inhaltstoffe ätherische Öle wie z. B. Myristicin, Limonen.
Oregano: Ätherische Öle wie Thymol und Carvacrol und p-Cymol, Gerb- und Bitterstoffe. Hoher Vitamin C Gehalt.
Löwenzahn Kadisaat und geschälte Sonnenblumenkerne
Löwenzahn enthält wichtige Bitterstoffe, Vitamin C, Kalium, Eiweiß, Fettsäuren und Mineralstoffe. Kadisaat und geschälte Sonnenblumenkerne
Kadisaat: hoher Anteil an Vitamin E und Linolsäure.
Sonnenblumenkerne haben einen hohen Vitamin E Gehalt
Grit Eierschalen
 Vogelgrit, Mineralstoffe und Magensteinchen zur Verdauung.  Eierschalen, nur von abgekochten Eiern bestehen
zu 90 % aus Calciumcarbonat gleich Kalk.
Quelle: Wikipedia

Dazu kommen noch rote Kolbenhirse, Silberhirse, Japanhirse und Kanariensaat alles gut durch gemischt.

Die fertige Mischung.

 fertige Mischung
Je nach Jahresverlauf (z.B. Zuchtvorbereitung, Zucht, Ausstellung Ruhezeit, Mauser) variiert die Zusammensetzung der Mischung. Während der Jungenaufzucht wird täglich noch Eifutter verabreicht. Das Taubenfutter wird gegwollen / gekeimt.