Zucht und Haltung von Agaporniden

Pfirsichköpfchen (Agapornis fischeri)

    Pfirsichköpfchen (Agapornis fischeri)
Wissenschaftlicher Name: Agapornis p. fischeri
Benannt nach seinem Entdecker
G. A. Fischer im Jahre 1877
   
Englischer Name: Fischers Lovebird
   
Verbreitung:
Tansania südl. des Victoriasees
kommt in Höhen bis 2000 m ü. M. vor.
   
Haltung: Pfirsichköpfchen sind sehr sozial und dürfen daher nur paarweise (gleichgeschlechtlich oder getrennt geschlechtlich) oder in kleinen Schwärmen gehalten werden. Einzelhaltung ist grundsätzlich abzulehnen.
   
 Unterbringung:  Ideal: Voliere; je nach Grösse können auch mehrere Paare gehalten werden. Im Winter sollten die Vögel einen frostfreien Innenraum aufsuchen können. Empfohlene Mindestmasse 120 cm x 60 cm x 100 cm LxBxH
   
Geschlechts-
unterschiede:
Die Geschlechter können äusserlich nicht unterschieden werden. Ausgewachsene Weibchen sind meistens etwas massiger als die Männchen und sitzen etwas breiter.
   
Lebenserwartung: 12 – 16; in Ausnahmefällen auch mal 20 Jahre
   
Zuchtverlauf: Es werden 4 – 8 Eier gelegt;
Brutdauer ca. 21 Tage.
Nach etwa 10 Tagen werden die Jungvögel geschlossen beringt. Nach 6 Wochen verlassen die Jungvögel den Nistkasten.
Sie sind dann ab der 8. Woche selbständig.
Bild links: Junge im Alter zw. 8 und 14 Tagen.
   
Nistkasten: Meine Nistkästen haben Querformat und hängen ausserhalb der Zuchtboxen.
Masse 25 x 20 x 15 cm. b x h x t
Das Einschlupfloch Kasten beträgt ca. 5 cm.
   
Nistmaterial: Hobelspäne ca. 1-2 cm u. Weidenzweige.
Die Weide wird von den Vögeln geschält und ins Nest eingebracht.
Weiden bevorzugen überwiegend feuchte Böden man findet sie fast an jedem Bachufer. Die Rinde der Weide enthält u.a. Salicin welches im Körper zu Salicylsäure metabolisiert.
   
Futter: Als Grundfutter bekommen meine Vögel eine handelsübliche Körnermischung, Obst und Grünfutter (nach Saison). Zur Zuchtzeit gebe ich Eifutter, Nackthafer, Sonnenblumen und Taubenfutter. Nackthafer u. Taubenfutter werden gekeimt.
     
weitere Infos >
Versorgung   |   Unterbringung   |   Die ersten Tage (Eingewöhnung)