Beschäftigung der Agaporniden

Beschäftigung der Agaporniden in meinen Volieren

Sittiche und Papageien, wozu auch die Agaporniden gehören, müssen in den Volieren beschäftigt werden. In freier Wildbahn sind die Vögel ganztägig mit Futter. – und Wassersuche beschäftigt, diese Arbeit wird vom Halter der Vögel übernommen. Sind die Vögel satt, kann ihnen schnell langweilig werden.
Langeweile kann eine Ursache vom Rupfen des eigenen Gefieders sein, deshalb ist es um so wichtiger dagegen vorzubeugen.
Ich gebe meinen Vögel regelmäßig frische Zweige aus meinem Garten. Die Agaporniden, mit  ihren großen Schnäbel, machen sich schnell über die frischen  Zweige her. Die Blätter werden abgezwickt und die Rind abgeschält. Neben der Beschäftigung finden die Vögel auch wichtige Vitamine und Mineralien unter der Rinde.
Meine Agaporniden bekommen Zweige z. B. von der Weide, Kirschbaum, Holunder, Ahorn, Esche etc. Alles, was mein Garten hergibt. Es können alle Obstbaum Sorten verwendet werden. Nur saubere Äste/Zweige anbieten, wer auf Nummer-sicher gehen will, stellt die Zweige in die Dusche und braust sie ab.
Plastikspielzeug und Seile halte ich für ungeeignet. Es können Teile davon gelöst und verschluckt werden und im schlimmsten Fall zum Tod führen.

Beschaeftigung-der-Agaporniden-Haselnuss
Haselnuss
Beschaeftigung-der-Agaporniden-Weide
Weide
Beschaeftigung-der-Agaporniden-Holunder
Holunder